Niederlande verantwortlich für Tote im Balkankrieg?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/niederlande-sind-fuer-morde-an-bosniern-in-srebrenica-haftbar-a-920755.html

 

Ausgerechnet in Den Haag fällt das Urteil, dass die Niederlande verantwortlich für den Tod von drei moslemischen Bosniern im Balkankrieg sein sollen. Eigentlich sind die UNO-Truppen doch nur nach Bosnien gereist, um zu helfen und nun werden sie zu Mördern. Der niederländische Staat ist damit haftbar, so dass die Hinterbliebenen der ermordeten Bosnier Schadensersatz einklagen können. Fraglich war jedoch bis zu der Entscheidung des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag, ob die niederländischen UNO-Soldaten tatsächlich ihrer Pflicht zum Schutz der Bevölkerung nachgekommen sind. Die drei Männer hatten in dem niederländischen Militärlager um Schutz gebeten, weil sie sich in Lebensgefahr befanden und diesen Schutz hatte man ihnen verwehrt. Stattdessen wurden die Männer gezwungen, das Militärlager wieder zu verlassen, was dazu führte, dass sie von den bosnisch-serbischen Truppen ermordet wurden. Hätte man diesen Männern also den erbetenen Schutz gewährt, könnten sie heute noch leben. Natürlich hätten die UNO-Truppen nicht alle 8000 Menschen retten können, die von Ratko Mladic und seinen Gefolgsleuten getötet wurden, aber gerade diese drei Männer hatten um Hilfe gebeten und waren eigentlich im Militärlager der niederländischen UNO-Einheit schon in Sicherheit. Insofern sind die Befehlshaber der damaligen niederländischen Truppen verantwortlich und damit der Staat, der sie entsendet hat. Nun stellt sich aber eine neue Frage. Welche Staaten werden zukünftig noch bereit sein, ihre Truppen für Hilfseinsätze in Krisengebiete zu entsenden, wenn sie stets Gefahr laufen, sich mitschuldig zu machen?

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*